Starlane HomeStarlane ShopCorsaro OFFDaVinci Dashboard Stealth OFFGanganzeigeSchaltautomat
 

GPS Laptimer von Starlane, Einführung in die Technologie

    GPS ist eine Abkürzung für "Global Positioning System" ein Satelliten gestütztes Beobachtungs- und Positionierungssystem.
    Das Navigationssystem ist wie folgt unterteilt:
    - eine Gruppe von 24 Arbeitssatelliten und einigen Ersatzsatelliten
    - ein Netzwerk von Bodenstationen für die Organisation des Systems
    - dem GPS Empfänger

    Die 24 Satelliten umrunden die Erde in einem Abstand von 20200 km, so dass immer mindestens 6 Satelliten, meist jedoch bis zu 11 Satelliten für das GPS Laptiming zur Verfügung stehen. Die derzeit
    garantierte Genauigkeit mobiler Geräte beträgt ca. 1m. Der GPS Dienst ist frei verfügbar, man muss nur über einen GPS Empfänger besitzen, um es zu benutzen.

   
Starlane nutz die GPS Technologie für seine GPS Laptimer bereits seit dem Jahr 2006. Ein spezieller Algorithmus ermöglicht eine hochpräzise Zeitnahme, mit einer Toleranz von ca. +/- 1/100 Sekunde.
    Ermöglicht wird die GPS Zeitnahme durch die Berechnung, wann der Empfänger im GPS Laptimer die Zielkoordinate überfährt. Dabei ist es unerheblich, ob die Messung genau bei der Überquerung der
    Ziellinie erfolgt. Vielmehr ist der GPS Laptimer in der Lage durch die Ermittlung seiner Position, Geschwindigkeit und Fahrtrichtung zu ermitteln, wann er bei der derzeitigen Geschwindigkeit die
    Zielkoordinate überqueren wird. Genaugenommen "weiß" der
GPS Laptimer bereits hunderte Meter vor der Überquerung der Zielkoordinate, wann er diese bei der momentan anliegenden
    Geschwindigkeit und Beschleunigung erreichen wird. Diese Berechnung wird mit der Arbeitsfrequenz der GPS Antenne des GPS
Laptimer aktualisiert. Aktuell sind dies 10 Hz mit der die Starlane GPS 
    Laptimer arbeiten. Diese Abtastrate ist ausreichend um eine präzise Zeitnahme im Bereich von +/- 1/100 Sekunde für die GPS Zeitnahme zu erreichen.

  
Bereits Im Jahr  2006 präsentierte Starlane, den GPS Laptimer Athon 3R & 12R. Eine Revolution der elektronischen Zeitnahme, die bisher bei einem herkömmlichen Laptimer, über Infrarot, einer
    Magnetschleife bestenfalls über eine externe GPS Antenne ermöglicht wurde. Bei dem
GPS Laptimer "Athon" von Starlane, wurde die GPS Antenne im Gehäuse des GPS Laptimer untergebracht.
    Ebenso, das Bluetooth-Modul, dass es ermöglichte, alle geloggten GPS Daten an einen Computer zu übertragen. Die geloggten
GPS Daten stellen die Geschwindigkeit, Beschleunigung, Brems- und
    Beschleunigungszonen des Fahrzeuges dar. Weitere Daten, wie Temperaturen, Drehzahl und eingelegter Gang folgten im Laufe der Entwicklung des
GPS Laptimer Athon
.
    Der Athon GPS 3 hatte zwei interne Batterien, der Athon 12R wurde über eine externe Stromversorgung versorgt. Beide Geräte erreichten mit einer
    internen 5 Hz GPS Antenne bereits eine Genauigkeit von +/- 200 Sekunden. Für die Datenübertragung der geloggten GPS Daten und der Rundenzeiten sorgte ein internes Bluetooth-Modul, dass die
    Daten  zum Computer übertrug. Alle GPS Daten, wie Beschleunigung, Verzögerung, Bremspunkte konnten übersichtlich analysiert und gespeichert werden.


    Im Jahr 2007 wurde der kompakte Laptimer "Stealth-1" mit einer externen GPS Antenne versehen, die auf Knopfdruck die GPS Zielkoordinate speichern konnte und somit das Infrarotsystem zur
    Zeitnahme gänzlich aus dem Portfolio der Starlane Laptimer verbannte. Bereits 1 Jahr später ging das gründlich überarbeite Nachfolgemodell, der GPS Laptimer "Stealth GPS-2" an den Start und wurde
    innerhalb kürzester Zeit einer der am häufigsten genutzten Laptimer.
    Die Vorteile liegen auf der Hand!

    - autarke Zeitmessung
    - keine Abschattung des herkömmlichen Infrarotstrahl durch Überholvorgänge, oder Lichtreflexionen
    - es werden ohne Mehraufwand Zwischenzeiten erfasst
    - durch die Daten der Zwischenzeiten wird automatisch die Beste theoretische Runde berechnet, in dem alle optimalen Sektorzeiten einer Session, zu einer Rundenzeit zusammengezogen werden.  
   

GPS Laptimer Stealth GPS-2 

     Im Jahr 2008 wurde der bereits bewährte Laptimer Stealth GPS-1, durch den GPS Laptimer Stealth GPS-2 abgelöst. Das Gerät war nun trotz seiner Kompaktheit in der Lage eine interne GPS Antenne
    für die Zeitnahme und ein Bluetooth-Modul für die Datenübertragung aufzunehmen. Die damalige Loggingfrequenz der Zeitnahme betrug 5 Hz. Ein ausgeklügelter Algorithmus sorgte dafür das die
    Messtoleranz nur um max. +/- 200 Sekunde schwankten. Damit wurde eine Präzision der Zeitmessung erreicht, denen herkömmliche Infrarotgeräten weit unterlegen waren.
    Auch beim GPS Laptimer Stealth GPS-2 können alle GPS Daten und die Rundenzeiten an einen Computer übertragen werden, analysiert und gespeichert werden.
    Die Firmware des Laptimer wurde weiter verfeinert, so das dieses Gerät bereits im Jahr 2009, als bis dahin wohl einziger GPS Laptimer in der Lage war, seine Zielkoordinate selbständig zu setzen.
    Lediglich  das Festlegen der 3 Sektorkoordinaten musste noch über Tastendruck während der Fahrt auf der Strecke getan werden. Mit diesen 3 Koordinaten, war der Laptimer dann in der Lage, eine
    theoretisch beste Rundenzeit aus einer Session zu berechnen, in dem alle besten Zwischenzeiten zu einer "BEST LAP" zusammen addiert wurden. Die jeweils beste Zwischenzeit und auch Rundenzeit
    wurden über eine rote  Led, dem Fahrer bereits während der Fahrt angezeigt.


     wird weiter aktualisiert....

     Impressum   /   Online-Shop    Schnellanleitung GPS Laptimer  GPS Laptimer global  /   Schaltautomat global  /   Software    Kontakt    Presse     Hotline